ANGEBOT ERHALTEN

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Willi Rossbach Möbeltransporte GmbH
Oderstraße 22
56410 Montabaur

Handelsregister: 6 HRB 2177
Registergericht: Amtsgericht Montabaur

Vertreten durch:
Geschäftsführer: Arne Rossbach

Kontakt

Telefon: +49 (0)2602/9976-10
Telefax: +49 (0)2602/9976-40
E-Mail: info@moebeltransporte-rossbach.de

Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 149318473

EU-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Verbraucher­streit­beilegung/Universal­schlichtungs­stelle

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Aufsichtsbehörden:
Bundesamt für Güterverkehr, Werderstraße 34, 50672 Köln Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Friedrich-Ebert-Ring 14-20 56068 Koblenz

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017. Diese beschränken in Ziff. 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach §431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/Kg, je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1,25 Million bzw. 2,5 Millionen EUR oder 2 SZR/Kg, je nachdem welcher Betrag höher ist und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/Kg.


AMÖ-Einigungsstelle
Im Falle von Meinungsverschiedenheiten mit Verbrauchern aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag, die nicht im Verhältnis der Vertragspartner bereinigt werden können, steht dem Verbraucher im Beschwerdefall der Weg zur AMÖ-Einigungsstelle offen. Diese ist eingerichtet beim Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. Schulstraße 53 I 65795 Hattersheim Tel.: 06190 989813 I Fax: 06190 989820 E-Mail: info@amoe.de I Internet: www.amoe.de Die AMÖ-Einigungsstelle kann von Verbrauchern angerufen werden, um den Streit nach der Verfahrensordnung der AMÖ-Einigungsstelle in der zum Zeitpunkt der Einleitung des Einigungsverfahrens gültigen Fassung ganz oder teilweise, vorläufig oder endgültig zu bereinigen. Der Schlichtungsspruch ist für den AMÖ-Spediteur bindend, sofern der Beschwerdegegenstand nach dem Gerichtsverfassungsgesetz der Zuständigkeit der Amtsgerichte zugewiesen ist. Der Antrag auf Eröffnung des Einigungsverfahrens ist in Textform zu stellen. Das Verfahren ist für Verbraucher kostenlos.

Webdesign



Spack! Medien GbR
Sauertalstraße 8
56410 Montabaur
Tel: 02602 9991877
www.spack-medien.de
OBEN